Sie sind hier: Angebote / Familie und Jugend / Obst für Grundschulen

Kontakt

Sölve Kebel

DRK Norderstedt
Ochsenzoller Str. 124
22848 Norderstedt
Telefon 040 523 18 26

E-Mail:
info[at]drk-norderstedt[dot]de

Büro-Öffnungszeiten:

Montag: 9-12 Uhr

Dienstag: 9-12 Uhr

Mittwoch: 9-12 Uhr

Donnerstag:
     9-12, 15-18 Uhr

Freitag: 9-12 Uhr

Die Zunahme von Fettleibigkeit unter Kindern hat epidemische Ausmaße angenommen. Derzeit sind in der EU geschätzte 22 Millionen Kinder übergewichtig und davon wiederum 5,1 Millionen Kinder fettleibig. Ein erhöhter Konsum von Obst und Gemüse spielt in der Bekämpfung der Fettleibigkeit eine wichtige Rolle, da dadurch die Energiedichte der Nahrung gesenkt wird. Zusätzlich sind Obst und Gemüse wichtige Faktoren bei der Vorbeugung gegen Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und Diabetes.

Foto: W. Aschmutat (DRK)

Trotz schwieriger Haushaltslage bereiten sich nach dem Saarland fünf weitere Bundesländer auf den Start des EU-Schulobstprogramms vor. Schleswig-Holstein hat sich aus administrativen Gründen gegen das EU-Obstprogramm ausgesprochen. Nachdem die Stadt Norderstedt eine Initiative pro Obst für die Grundschulen in Gang gesetzt hat, haben wir im DRK Ortsverein Norderstedt entschieden, diese Aktion zu unterstützen.
Das DRK beliefert einmal jede Woche die Grundschule Niendorfer Straße kostenlos mit Obst. Das Obst wird jeden Freitagmorgen vom DRK auf dem Wochenmarkt am Herold Center von dem Obstbauern Johann Plaaß aus York/Altes Land abgeholt und dann in der Grundschule Niendorfer Straße in der Frühstückspause an die 232 Kinder verteilt.  Hierbei wird das DRK von Kindern der Projektgruppe „Esspedition“ unterstützt. Herr Plaaß stellt dem DRK das Obst zu Sonderpreisen zur Verfügung.

Der erste Monat wurde durch eine Spende der Werbegemeinschaft Herold Center finanziert, einige großzügige Spender haben sich dem angeschlossen.

Das DRK würde sich sehr freuen, wenn noch weitere Sponsoren oder Paten die Kosten in Höhe von
ca. 100 €/Monat
für weitere Monate übernehmen würden.