Sie sind hier: Angebote / Hörzeitung / 300ste Ausgabe

Kontakt

Sölve Kebel

DRK Norderstedt
Ochsenzoller Str. 124
22848 Norderstedt
Telefon 040 523 18 26

E-Mail:
info[at]drk-norderstedt[dot]de

Büro-Öffnungszeiten:

Montag: 9-12 Uhr

Dienstag: 9-12 Uhr

Mittwoch: 9-12 Uhr

Donnerstag:
     9-12, 15-18 Uhr

Freitag: 9-12 Uhr

Die 300ste Ausgabe wurde heute gelesen

„Die Norderstedter Hörzeitung“
Eine Dienstleistung des DRK-Norderstedt für Blinde und stark Sehbehinderte

Heute am Montag, 9. November 2009 10:00 Uhr wurde im Haus Kielort, Kielortring 51, die 300ste Ausgabe der „Die Norderstedter Hörzeitung“ aufgelesen. An der Jubiläumsausgabe wirkten auch einige prominente Vorleser/innen mit:

 

  • Stadtpräsidentin Kathrin Oehme
  • Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote, der auch Schirmherr des Projektes  „Die Norderstedter Hörzeitung“ ist
  • 1. Kulturpreisträgerin Christa Heise-Batt
  • Kabarettist HaWe Kühl
  • Bodo Mundt, Bezirksgruppenleiter Norderstedt des Blinden- und Sehbehindertenvereins Schleswig-Holstein e. V.
  • 11 Vorleser/innen, die regelmäßig „Die Norderstedter Hörzeitung“ produzieren
Foto: W. Aschmutat

Ditmar Rapp, der vor einem Jahr die Koordination für „Die Norderstedter Hörzeitung“ übernommen hat, führte mit Inka Hahn durch das Programm. Zu diesem besonderen Anlass wurden keine aktuellen Pressemitteilungen gelesen, sondern alle Vorleserinnen und Vorleser durften sich ihre Texte selbst wählen. Aus der CD „Hafenträume“ von HaWe Kühl wurden Chansons, u.a. „Alte Liebe“ eingespielt.

Die Jubiläums-CD „Die Norderstedter Hörzeitung“ dürfen die Hörerinnen und Hörer zur Erinnerung behalten, sie brauchen nur die leere Versandhülle zurück an das DRK zu senden.

An der Veranstaltung nahmen auch drei Blinde bzw. stark Sehbehinderte teil. Bei selbst gebackenem Kuchen und Kaffee wurden über die vergangenen 6 Jahre Erinnerungen ausgetauscht.

„Die Norderstedter Hörzeitung“ wurde 2003 von Jürgen von Friedeburg im DRK Ortsverein Norderstedt gegründet. Leider verstarb er vor genau einem Jahr im Alter von 74 Jahren.

„Die Norderstedter Hörzeitung“ informiert aktuell über Geschehnisse aus der Region Norderstedt – Quickborn – Kaltenkirchen – Henstedt-Ulzburg – Nahe - Tangstedt. Vereinzelt bietet sie auch kleine zeitlose Geschichten an. Interessant für die Bezieher ist alles, was nicht im Radio oder Fernsehen gesendet wurde. Das sind die „kleinen Dinge“ des Lebens in der Region: beispielsweise aus den Bereichen Vereine, Verbände, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Natur, Umwelt, Veranstaltungen – kurz die „Geschehnisse vor der Haustür“.

„Die Norderstedter Hörzeitung“ hilft Blinden und stark Sehbehinderten, etwas unabhängiger zu werden von persönlichen Vorlesern. Sie vermittelt Anregungen und bietet vielfältige Grundlagen für Gespräche in der Familie, mit Freunden, Besuchern, Mitbewohnern usw . Die Blinden und Sehbehinderten nehmen direkter teil an der Gesellschaft und am öffentlichen Leben, ihr Lebenswert steigt beachtlich.

Erstmalig erschien „Die Norderstedter Hörzeitung“ am 1. Dezember 2003. Sie wird produziert von ca. 20 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Der Bezug ist kostenlos – eine Mitgliedschaft in einem Blindenverein oder dem DRK ist nicht erforderlich. Dank großzügiger Spenden ist der kostenlose Bezug einstweilen bis Ende 2010 sichergestellt. Zur Zeit erhalten ca. 50 Personen „Die Norderstedter Hörzeitung“. Leider sind in den letzten Jahren einige Hörerinnen und Hörer verstorben.

Bitte machen Sie diese Information ihnen bekannten Blinden und stark Sehbehinderten zugänglich, weil die Blinden diese Nachricht ja nicht selbst lesen können!

„Die Norderstedter Hörzeitung“
Bitte kostenlos anfordern beim

DRK-Ortsverein Norderstedt e.V. – Ochsenzoller Straße 124 – 22848 Norderstedt
Tel 040-523 18 26 – Fax 040-528 33 02 – E-Mail: s. o.